Neuigkeiten
04.04.2018, 21:02 Uhr
Nico Schulz zum Bürgermeisterkandidaten in Osterburg nominiert
CDU-Ortsverband Osterburg wählt einstimmig und startet den Wahlkampf
 

Der CDU-Ortsverband Osterburg wählte Nico Schulz zum Kandidaten für die kommende Bürgermeisterwahl am 03. Juni 2018 in der Hansestadt Osterburg (Altmark).

Nico Schulz bedankte sich für die einstimmige Nominierung und Ernennung und er möchte den eingeschlagenen Weg in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Stadtrat, den Ortschaftsräten, den Vereinen in den Dörfern und der Stadt, mit Verbänden, Institutionen sowie der heimischen Wirtschaft fortsetzen.

Als Bürgermeister fühle er sich seit 2011 verantwortlich für eine positive Entwicklung der Einheitsgemeinde, auch unter Anwendung neuer kreativer Ansätze.

Nach sieben Jahren Amtszeit stellt er sich zur Wiederwahl als Vertreter der Interessen aller Bürgerinnen und Bürger der Einheitsgemeinde Osterburg und als Leiter der Stadtverwaltung. Mit einem Leitspruch, der zeigt worum es mir geht:


 

Was steht dahinter? Nico Schulz:

 

„Für Osterburg und seine Dörfer, weil sich auch neun Jahre nach der Gebietsreform noch immer nicht jeder mit dem Namen unserer Einheitsgemeinde "Hansestadt Osterburg (Altmark)" indentifizieren kann - auch wenn wir, wie ich finde, ordentlich zusammengewachsen sind. Ich möchte damit deutlich zu verstehen geben, dass ich uns alle in jedem Ortsteil meine, wenn ich von "Osterburg" spreche.

 

im Großen wie im Kleinen, weil ich mich um die großen strategischen Themen der Zukunft unser Heimat genauso kümmere, wie um die vermeintlich kleinen - aber eben auch nicht weniger wichtigen. Die medizinische Versorgung sichern, das Gewerbegebiet an der A14-Abfahrt, der Erhalt Osterburgs als zentraler Wirtschafts- und Einkaufsstandort, Barrierefreiheit bei Bauvorhaben, die Aufwertung des Bahnhofgeländes und vieles mehr sind für die Lebensqualität und das Wohlfühlen genauso entscheidend wie die Reparatur einer defekten Parkbank oder Laterne, die Grünpflege oder Ausbesserung eines Weges.

 

Weil jeder von uns zählt, da ich nicht der Bürgermeister einer bestimmten Zielgruppe sein möchte, sondern mir die Blange jeder Bürgerin und jedes Bürgers anhöre, abwäge und prüfe wie, wann und mit welchen Mitteln vorgegangen werden kann. Nicht für alles lässt sich immer sofort eine Lösung finden. Das soll aber niemanden daran hindern, den Weg zu mir zu suchen.“

Näheres finden Sie unter www.nico-schulz.de