Neuigkeiten
26.11.2017, 19:54 Uhr
Elektromobilität in der Altmark vorantreiben
CDU in Stendal beantragt Ladepunkt für Elektroautos
 

An einem zentralen Punkt in der Innenstadt der Hansestadt Stendal soll ein öffentlich zugänglicher Ladepunkt für Elektroautos installiert werden.





Dabei sind folgende Prämissen einzuhalten:

1. Prüfung des Einsatzes von Fördermitteln


2. Errichtung in enger Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Stendal


3. Vorlage eines Konzeptes in den Ausschüssen und Beschluss im Stadtrat mit folgenden Inhalten
- Varianten von Ladestationen
- Vorschläge von verschiedenen Orten der Station
- Finanzierung, Sponsoring

 

Begründung:

 

Unsere Hansestadt Stendal ist die größte Stadt in der Altmark und wird in der Landesentwicklungsplanung als ein „Mittelzentrum mit Teilfunktionen eines Oberzentrums“ definiert.

Mit der Errichtung einer Ladestation wollen wir ein Zeichen setzen für mehr Elektromobilität und für ein attraktives und modernes Stendal.

Auch Besucher unserer Hansestadt mit Elektroautos sollen somit die Möglichkeit der Elektroladung an einem werbewirksamen Ort nutzen können.

 

Künftig soll von jedem Ort in Sachsen-Anhalt innerhalb von 15 Minuten Autofahrt eine öffentliche Ladestationen für Elektroautos erreichbar sein.

Ladestationen dürfen nicht nur in Ballungsräumen entstehen, sondern auch in ländlichen Regionen.

Gegenwärtig (Stand September 2017) gibt es in Sachsen-Anhalt etwa 150 öffentlich zugängliche Ladepunkte für Elektroautos und etwa 30 Normal- und Schnellladepunkte sind bereits neu bewilligt.